7 Tipps zur Planung & Durchführung einer Weltreise mit Kind

Eine Weltreise muss gut vorbereitet werden, schließlich planst du über einen längeren Zeitraum unterschiedliche Länder zu bereisen. Wenn du mit Kindern unterwegs bist, dann gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Hier kommen 7 Tipps, die uns während der Vorbereitung auf unsere Weltreise mit Kind super geholfen haben:

Tipp #1 – Minimalismus

Setze dich mit dem Thema Minimalismus auseinander. Übe dich darin mit wenig Luxus klarzukommen und trenne dich jetzt schon von allem, was du nicht mehr brauchst in deinem Leben. Gehe dazu bewusst jedes Stück durch und sortiere nach „wegwerfen“, „verschenken“, „verkaufen“, „vielleicht behalten“ und „behalten“.

Das hilft dir zu verstehen, was dir wichtig ist und ist eine sehr gute Vorbereitung für eine Weltreise. Wenn du mit wenig zufrieden sein kannst, schärft sich deine Wahrnehmung und du freust dich viel mehr über Kleinigkeiten. Nebenbei profitiert auch unsere Umwelt von einem minimalistischen Lebensstil.

Mit einer solchen Einstellung wirst du deine Weltreise noch viel mehr genießen. Und außerdem wirst du dich viel freier fühlen, und das ist doch schließlich der Sinn einer Weltreise, oder?

Tipp #2 – Der richtige Zeitpunkt

Wenn du kurz davor bist ein Kind zu bekommen, dann ist es DIE Gelegenheit, um ohne große Geldreserven, die Welt entdecken zu können. Beantrage deine Elternzeit, somit ist die Finanzierung der Reise schon einmal einigermaßen geklärt.

Das Elterngeld kann sogar für die kompletten Kosten einer einjährigen Weltreise ausreichen, wenn man in Südost-Asien oder in anderen günstigen Ländern unterwegs ist. Vorausgesetzt man hat zu Hause keine laufenden Kosten (Wohnung, Handyvertrag etc.) und man hat keinen hohen Standard, was Unterkünfte angeht.

In Südost-Asien zum Beispiel kommt man mit 1.000 Euro im Monat für eine dreiköpfige Familie aus.

Tipp #3 – Nicht zu früh informieren

Informiere deine Freunde und Verwandte erst dann über dein Vorhaben, wenn die Reise zu hundert Prozent feststeht. Am Besten erst dann, wenn der erste Flug gebucht wurde.

Einige von ihnen werden versuchen dich umzustimmen und das ist das letzte was du während deiner Vorbereitungen brauchst.

Tipp #4 – Lass dich inspirieren

Beschäftige dich mit Büchern und Menschen, die eine große Reise bereits gemacht haben oder noch dabei sind (Blog, Youtube-Videos, Instagram usw.). Deine Umwelt wird dich nicht unbedingt unterstützen und auch du selbst wirst irgendwann mal zweifeln, also ist es sehr hilfreich ein paar gleichgesinnte im Netz zu finden.

So fühlt sich eine Weltreise sehr bald an, als wäre es das Normalste der Welt!

Tipp #5 – Plane dein Gepäck gut

Überleg dir genau, was du brauchst und was nicht und schreib eine Packliste.

Nimm nichts mit, was du vielleicht irgendwann gebrauchen könntest. Und sollte unterwegs doch irgendwas fehlen (wird es irgendwann so oder so), dann kannst du das einfach vor Ort besorgen.

Eine Weltreise soll sich nach Freiheit anfühlen.

Tipp #6 – Lass dich treiben

Wenn du der Typ dafür bist, empfehlen wir dir, die Reise nicht durchzuplanen. Gib dir die Möglichkeit, spontan sein zu können. Schließlich weiß man erst dann, wie lange man an einem Ort bleiben möchte, wenn man auch wirklich dort ist.

Und deine Wunschziele werden sich während der Reise verändern. Garantiert!

Bestimmt lernst du vor Ort auch interessante Menschen kennen, die dir ihre Kultur näher bringen. In diesem Fall wirst du sicher länger an einem Ort bleiben wollen, als ursprünglich mal geplant.

Tipp #7 – Entschleunigung genießen

Und wenn du bereits losgezogen bist, dann kommt hier der vielleicht wichtigste Tipp: Hetze nicht von einem Ort zum nächsten. Dieser Punkt ist vor allem dann extrem wichtig, wenn man mit Kindern reist

Du musst nicht alles in kürzester Zeit sehen. Wenn es dir an einem Ort gut gefällt, ist es keine Schande dort einen ganzen Monat oder länger zu bleiben.

Hauptsache du genießt deine Zeit und das wirst du nicht tun, wenn du versuchst, zu viel zu sehen.

Um die Finanzen dabei nicht völlig aus den Augen zu verlieren, kannst Du zwischendurch immer mal schauen, was ein spontaner Weiterflug oder eine Unterkunft in der nächsten Stadt gerade kosten würde.

… in Zusammenarbeit mit Sechspaarschuhe

3 thoughts on “7 Tipps zur Planung & Durchführung einer Weltreise mit Kind

  1. Avatar

    Muss man als alleinerziehende Mutter Angst haben mit zwei Kindern zu reisen in den asiatischen Ländern? Wie könnte ich mir das finanzieren, wenn ich nur wenig Geld habe? Ich Finde euch grossartig. LG

    1. Sandhya

      Angst haben musst du nicht! Die Frage ist, ob es genau das ist, was du dir wünschst! Und tatsächlich kannst du in Asien je nachdem, wo genau du wohnen möchtest mit weitaus weniger Geld auskommen als in Deutschland.

    2. Avatar

      Ich überlege mir auch für längere Zeit zu verreisen mit meinen beiden Kindern, alleine…

      Vielleicht wollen wir uns schreiben? Auf Instagram heisse ich: _summer_thunderstorm_

      Würde mich freuen von dir zu hören 🙂

      Liebe Grüsse

      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.